Seit 25 Jahren in Wirtschaft, Kommunikation und Politik engagiert, steht Baschi Dürr für messbare Führungserfolge – in der Privatwirtschaft und der Verwaltung, in grossen und kleinen Organisationen, sowohl strategisch als auch operativ. Seit seinem Ausscheiden als Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt 2021 ist er derzeit vor allem als CEO (60%) eines der grössten Arealentwicklungsprojekte der Nordwestschweiz tätig: uptownBasel, das Kompetenzzentrum für Industrie 4.0 – von Robotics über das Internet der Dinge bis zur Cyber Security. Daneben nimmt Baschi Dürr verschiedene kommerzielle und ehrenamtliche Engagements wahr.

Als langjähriger Vorsteher des Basler Justiz- und Sicherheitsdepartements mit rund 2000 Mitarbeitenden baute Baschi Dürr die Governance durch eigenständige Entwicklung, Implementierung und Durchsetzung von Strategie- und Reporting-Prozessen um, sorgte für eine organisatorische, technologische und führungskulturelle Erneuerung und stärkte die Compliance nachhaltig. Zuvor erlangte er breite Führungs- und Umsetzungskompetenzen in allen Aspekten der Kommunikation (vom Branding bis zum Reputation Management, von Corporate Communications bis Investor Relations) unter anderem bei Farner Consulting sowie F. Hoffmann-La Roche.

Baschi Dürr fasziniert die Analyse komplexer Führungsaufgaben, das gemeinsame Ringen um die besten Lösungen und schliesslich deren sorgfältige Umsetzung in den Betriebsalltag. Seine besonderen Interessen liegen dabei in der Immobilien- und Bauwirtschaft, dem Gesundheits- und Finanzwesen sowie den Organisationen des öffentlichen Diensts und der Kultur.

Der 44jährige Baschi Dürr studierte an der Universität Basel Volks- und Betriebswirtschaft (1999: lic.rer.pol.), hat drei Söhne und lebt im Basler Wettsteinquartier.